Dipl. Psych. Karl Ludwig Klettke, Jahrgang 1954,

 

aufgewachsen im Spannungsfeld dreier Kulturen:

 

Wahrung religiöser, bürgerlicher und geistiger (Bildungs)Werte -

Einbindung in landwirtschaftlich jahreszeitlich geprägter Kultur -

Orientierung an persönlichen, kreativ anregenden Vorbildern -

 

alles ausgerichtet

auf eine

fortschreitend

befreiende

Entfaltung und Vertiefung

persönlicher menschlicher Gaben.

 

 

Aufgewachsen in Düsseldorf,

in den 1950ern und 1960ern

ein Zentrum künstlerischer Erneuerung,

Jugend verbracht im Mlilieu der damaligen Kunstakademie.

 

 

 Bankkaufmann bei internationaler Großbank,

Kaufmännische und Vertriebstätigkeit.

Abitur auf dem Zweiten Bildungsweg.

 

Sechs Jahre Sprachenlehrer in internationaler Sprachenschule

auch für interkulturell tätige Führungskräfte

aus allen Kontinenten und Kulturkreisen.

 

 

Studium der Psychologie,

Linguistik, Theaterwissenschaften, Pastoralpsychologie, Politologie.

Mitarbeit beim Max Planck Institut für psychologische Forschung.

 

 

Fünf Jahre teils fachleitende Mitarbeit bei 

inhaltlichem und organisatorischem Erstaufbau

einer internationalen psychosomatischen Einrichtung.

 

 

Wissenschaftlich anerkannte abgeschlossene

Ausbildungen

in (auch kognitiver) Verhaltenstherapie,

tiefenpsychologisch fundierter körperorientierter Psychotherapie,

generationsübergreifender systemischer Familientherapie.

 

Weitere Ausbildungseinheiten u.a. in

Empathietraining (u. a. Gesprächstherapie),

Rollenspiel (u. a. Psychodrama),

Sensibilisierung für Kommunikationsgrundlagen (u. a. Achtsamkeit)

 

Weitere Schulungen und

Erfahrungen u.a. in

Bildhauerei,

Stimmbildung,

Schauspielerei,

Bewegungsausdruck.

 

Fortlaufend systematische Einübung in

sprachlich-begrifflich strukturierten Unterscheidungsmethoden,

(religions)kulturell begründeten Wertebildungen,

kontemplativen Vorbereitungs- und Konzentrationsshaltungen,

logisch-dialektisch fundierten Ziel(werte)verfolgungen,

verschiedensten ästhetisch-künstlerischen Ausdrucks- und Gestaltungsweisen.

 

 Persönliche Erschließung

der kulturgeschichtlichen Grundlagen moderner Lebensführung.

 


Approbierter Psychologischer Psychotherapeut –

seit 1990 eigene Praxis in München.

 

 

Seit 1978 fortlaufend tätig in der intensiven

Einübung von Denkweisen, Motivationsweisen und Handlungsweisen

gemeinsam mit Menschen weltweit verschiedener Herkunftskulturen

und unterschiedlichster Tätigkeits-, Entscheidungs- und Führungsebenen.

 

Konzeption, Durchführung und Leitung

von Einzelcoachings, (Groß)vorträgen, Schulungen und Seminaren

für Akademien, Behörden und international tätige Firmen

zu den Schwerpunkten:

Stressbewältigung, Emotionale Intelligenz, Führen mit natürlicher Autorität,

Mediennutzung, Intelligente Selbstführung, Intersubjektive Intelligenz.

 

Zu den institutionellen Kunden und Partnern

zählen in chronologischer Reihenfolge u.a.

inlingua München, Münchner Rück, Schön Gruppe,

Münchner Gesundheitspark, Süddeutsche Psychologen Akademie,

Siemens, BMW, Infineon, Epcos, Siemens-Bosch, Hypovereinsbank.