Monatlicher Ersinnungsabend

"Gemeinschaftlich Ersinnung Praktizieren"

 Weiterführende Informationen hierzu: siehe weiter unten

 

 

1. Abendgruppenübung:

 “Gemeinschaftlich Ankommend Freisetzen"

Weiterführende Informationen hierzu: siehe weiter unten

 

 2. Abendgruppenübung:

"Gemeinschaftlich Emotionen Schöpfen"

Weiterführende Informationen hierzu: siehe weiter unten

 

 3. Abendgruppenübung:

"Gemeinschaftlich Erstreiten Teilen"

Weiterführende Informationen hierzu: siehe weiter unten

 

 

Wochenendgruppenübung

"Gemeinschaftlich Schöpfen aus Emotionen"

Weiterführende Informationen hierzu: siehe weiter unten

 

 --------------------

 

Zum Ersinnungsabend

 

Gemeinsam im Stuhlkreis der Mitübenden fundieren Sie

Methoden der Entspannung, des Ruhe haltens und der aktiven Besinnung.

Zur Unterstützung erhalten Sie eine ordnende Anleitung.

 

Dieses Vorgehen soll Sie anregen,

auch außerhalb gemeinsamer Übungszeit Ersinnung/Besinnung zu praktizieren.

 

Damit können Sie dem Ablauf Ihres Alltags eine eigenbesimmte Struktur setzen.

 

Die Übung wird geleitet von

 Dipl. Psych. Karl Ludwig Klettke.

 

 Weitere Informationen hierzu bitte bei DP Klettke einholen.

 

 

Zu den Abendgruppenübungen:

 

Die drei o.e. Abendübungen ergänzen einander.

 Sie werden fortlaufend in der o.e. Reihenfolge durchgeführt.

 

Ein ordnender und perspektivischer

 Zugang auf Gelassenheit, Emotionen, Menschen

 unterstützt in der Entfaltung von

 Konzentration, Perspektive und sozialer Auseinandersetzung.

 

Dies wirkt festigend

 auf Befinden und auf Haltung,

 auf Ausrichtung der Lebensführung

 und auf Ausdauer beim Vollzug von (Lebens)aufgaben.

 

In den Übungen üben

 und fundieren Sie hierzu

 Ihre Fähigkeiten

 zu/r Entspannung und Motivation,

 zur Selbst- und Fremdeinschätzung,

 zu Unterscheidung und Zuordnung,

 zu Austausch und Anregung.

 

Sie werden angeleitetet zur vertiefenden Übung und Führung auch

 überdauernd wirkender und bereichender zwischenmenschlicher Kontakte.

 

 Jede Übung besteht aus sieben Abenden.

 Sie finden alle 14 Tage statt

und dauern je zweieinhalb Stunden.

 

 Der Übungsort ist im Zentrum von München.

 

Die Übung wird geleitet von

 Dipl. Psych. Karl Ludwig Klettke.

 

 Weitere Informationen hierzu bitte bei DP Klettke einholen.

 

 

Zu der Übung am Wochenende:

 

"Gemeinschaftlich schöpfen aus Emotionen"

 

In dieser Übung besinnen Sie sich

neu

auf Ihren Verstand und auf Ihren Körper -

mit einer freundlichen Haltung zu Emotionen und Stimmungen.

 

So erschließen Sie

erfrischende Vitalität, standhaftes Empfinden und

ein umgreifendes Vertrauen ins zwischenmenschliche Dasein.

 

Sie fundieren den Sinn für menschliche Wurzeln.

Sie erfassen Quellen überdauernder Motivation.

Ziwschenmenschliche Bezüge öffnen sich.

 

Im Austausch mit anderen Teilnehmern vertiefen Sie Kompetenzen zu den Fragen

1.Wie bemerke ich das Aufkommen von Emotionen?

2. Wie lasse ich mich besonnen von Emotionen bewegen?

3. Wie führe ich Emotionen?

4. Wie teile ich Emotionen mit anderen Menschen?

5. Wie erschließe ich persönliche Anregung aus Emotionen?

 

 Diese Schulung findet mindestens einmal im Quartal statt -

in der Regel am dritten Wochenende des dritten Monats.

Im letzten Quartal des Jahres findet die Schulung am dritten Wochende des Monats November statt.

 

 Der Übungssort ist im Zentrum von München.

 

Die Schulung wird geleitet von

 Dipl. Psych. Karl Ludwig Klettke.

 

 Weitere Informationen hierzu bitte bei DP Klettke einholen.